#MMM7 - Burdamantel in Leo

Zum Jahresende komme ich nochmal richtig in Fahrt und zeige Euch mein Outfit von gestern. Ganz "monochrom" in Grautönen. :-)

 

Ich trage meinen niegelnagelneuen Mantel nach dem Schnitt 118 aus der Burda von 1/2016. Schon im letzten Jahr stand er ziemlich weit oben auf meiner Nähliste, nachdem ich die tollen Versionen von Nina, Monika und auch von Wiebke gesehen hatte.

 

Dass ich jemals Tierprints vernähen werde, hatte ich vor einer Weile noch kategorisch abgelehnt aber durch die Blogs verändern sich wohl die Sehgewohnheiten und auch der Geschmack. Der Gefährte war jedenfalls mehr als überrascht als ich ihm den kuscheligen Wollstoff gezeigt hab und von pinkem Futter die Rede war. Ob das mein Ernst sei.. hihi.. OH JAAA! Ich bin schwer verliebt in die Kombi und werde in dem Mantel wohnen.

 

Genäht hab ich den Mantel im Oktober bei der wunderbaren Annäherung Süd in Würzburg. Seitdem schmachte ich ihn im Kleiderschrank an, denn er war bisher einfach zu warm.

 

Nähen liess er sich recht schnell, wird doch auf jeglichen Verschluss und auch einen aufwändigen Kragen verzichtet. Den "Rohbau" hatte ich schon am ersten Abend in Würzburg fertig. Die merkwürdige Schulterklappe hab ich nicht verstanden und diese dann einfach weggelassen. Wäre wahrscheinlich eh zu dick gewesen aus dem Stoff. Den Wollstoff vom Maybachufer hab ich mit Watteline unterlegt und beides wie eine Lage zusammengenäht. Beim Futter am Schlitz musste ich etwas grübeln aber  Alexandra war eine große Hilfe. Das Futter am Saum lose und ich werde es aber noch mit Fadenschlaufen befestigen. Auch Gürtelschlaufen bekommt er wohl praktischerweise noch. Aber das ist Makulatur und ist ja keine abendfüllende Beschäftigung.

 

Ich bin auf jeden Fall schwer begeistert. Er ist superwarm, passt prima und ist voll kuschelig. Große Änderungen gab es nicht. Carola hat mir nur an den Ärmeln ein bisschen Stoff weggesteckt und ich hab Schulterpolster eingenäht. Davon brauch ich wohl mindestens noch einen!! Vielleicht aus dünnerem Stoff ohne zusätzliche Wärmeschicht.

 

Besonders schön finde ich, dass der Mantel kragenlos daherkommt. Sehr passend für meine mittlerweile doch stattliche Sammlung an Stricktüchern. Heute dazu wieder ein Julissa von Maschenfein in freundlichem Grau, wieder aus Drops Kidsilk. Das war das erste Tuch überhaupt, was ich gestrickt hab. Ich trage es seitdem in Dauerschleife. Es passt einfach zur Hälfte meiner Klamotten und ist superwarm. Und im tristen grau und schwarz draussen, ist er obwohl auch grau ein kleiner Hungucker.

 

Mein Kleid ist das Modell Jazzy Jacquard und hier schon mal genauer vorgestellt. Ein gemütliches aber schickes Winterkleid.

 

Nun husch, husch zum MMM-Blog nachsehen, ob es noch mehr spannende Inspirationen für meine Wintergarderobe zu entdecken gibt. Wiebke zeigt heute da ein cooles Kleid im Retrolook, das genauso in meinem Schrank hängen könnte.

 

Dana

 

Danke fürs Gucken und Kommentieren! Die Fotos werden durch KLICK größer.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Sarah (Mittwoch, 29 November 2017 07:31)

    Der ist doch echt ein Hingucker! Toll gearbeitet. Männer... freue dich einfach! Lg Sarah

  • #2

    Anja (Mittwoch, 29 November 2017 07:45)

    Was für ein toller Mantel. Der sieht so warm und kuschelig aus, herrlich. Kann das in die Waschmaschine? Steht dir super! LG Anja

  • #3

    Schildkroete (Mittwoch, 29 November 2017 09:14)

    Echt dein Mantel, schon des Futters wegen......echt schön!
    Liebe Grüße
    Sabine

  • #4

    Susanne (Mittwoch, 29 November 2017 09:30)

    Also ich bin auch schwer begeistert; ich mag es, wenn Mäntel einen besonderen Look haben, wie deiner und aus dem Eiheits-Wintergrau hervorstechen. Ein tolles Stück.
    LG von Susanne

  • #5

    Monik K (Mittwoch, 29 November 2017 11:33)

    Ein tolles Teil!!
    LG Monika

  • #6

    Jenni (Mittwoch, 29 November 2017 12:36)

    Was für ein genialer Mantel! Sieht großartig aus! Der Futterstoff passt so toll dazu... genau meine Farbe! ♥ Steht dir prima!

    Liebe Grüße
    Jenni

  • #7

    Dalia (Mittwoch, 29 November 2017 17:04)

    Das Futter ist so toll, gerade mit dem ganzen grauen Outfit. Und ohne Schließe kann ich mir so gut eine Szene vorstellen, mit Hollywood-Wind und dann ist da plötzlich Farbe! ;-)

  • #8

    Martina (Mittwoch, 29 November 2017 19:59)

    Das Futter! Große Liebe. Eigentlich der ganze Mantel. Wobei ich mit Tierprints noch hadere. Ich muss mal gucken ob ich die Burda habe - einen Wohnmantel könnte ich auch brauchen.
    LG
    Martina

  • #9

    kuestensocke (Mittwoch, 29 November 2017 21:46)

    Wintermäntel zu nähen ist zwar mühsam, aber es lohnt sich, weil man die schönen Teile dann viele Wochen jeden Tag trägt und sich freut über Wärme und Passform. Dein Pinkes Futter finde ich großartig! Der Schnitt mit den Teilungsnähten ist prima, aber von Burda lasse ich lieber die Finger und bleibe bei den Amerikanischen Schnitten, die funktionieren für mich besser. LG Kuestensocke

  • #10

    seelenruhig (Donnerstag, 30 November 2017 07:12)

    Da ist dir ein supertolles Teil gelungen! Leoprint plus pink Futter - eine tolle Idee!!
    Das Kleid ist genau richtig dazu!
    liebe Grüße und viel Spaß biem Tragen!
    Ellen

  • #11

    Anna (Dienstag, 05 Dezember 2017 20:39)

    Dieser. Mantel. Ist. So. Geil!!! LG Anna